Einreibemittel für medizinische Zwecke

Zum Index

Einreibemittel für medizinische Einreibungen

 

Einreibemittel Die medizinische Einreibung ist ein Verfahren der Physiotherapie, das aber z.B. auch in der Altenpflege zum Einsatz kommt. Für die medizinische Einreibung werden praktisch keine Hilfsmittel benötigt. Das Einreibemittel wird nämlich vom Therapeuten direkt mit den Händen einmassiert. 

Ein bekanntes Einreibeverfahren ist beispielsweise die Atemstimulierende Einreibung (ASE), die bei Patienten mit verflachter, beschleunigter oder verlangsamter Atmung, mit Erregungszuständen oder Schlafstörungen zum Einsatz kommen. Für die Atemstimulierende Einreibung werden häufig Massageöle verwendet, aber auch die Verwendung von Einreibemitteln ist denkbar. Die Atemstimulierende Einreibung wirkt sich nicht nur positiv auf die Atmung aus, sondern ist auch allgemein entspannend und schlaffördernd. 


Einreibemittel bestehen zu ca. 70% aus Alkohol, wodurch auch ein Kühleffekt erreicht wird. Meist werden Einreibemittel nach der Massage aufgetragen, sie kommen aber z.B. auch nach dem Sport zur Anwendung, um Haut und Muskeln zu beleben. 

In der Regel sind Einreibemittel mit ätherischen Ölen, wie z.B. Arnika, Melisse oder Lavendel, versetzt.

Bei Praxisdienst erhalten Sie eine große Auswahl verschiedener Einreibemittel von CosiMed. Jedes Einreibemittel ist mit einem anderen ätherischen Öl versetzt. Neben den Einreibemitteln finden Sie bei Praxisdienst auch die Wellness-Liquids. Diese wohlriechenden Liquids können ebenfalls zur Einreibung nach der Massage, dem Sport oder einfach so verwendet werden.