Der Weltgesundheitstag ist ein weltweiter Aktionstag, der seit 1954 jährlich immer am 7. April begangen wird. Jedes Jahr wird anlässlich des Weltgesundheitstags ein vorrangiges Gesundheitsproblem als Thema ausgewählt, um es in das öffentliche Interesse und Bewusstsein zu rücken. Rund um dieses Thema finden am 07. April dann verschiedene Veranstaltungen, Vorträge und Aktionen statt. 

In diesem Jahr hat die WHO sich für das Thema «Diabetes mellitus» entschieden und widmet den Weltgesundheitstag der Prävention und Behandlung dieser chronischen Stoffwechselerkrankung. Diabetes ist in vielen Ländern auf dem Vormarsch und wird begünstigt durch die zunehmende Tendenz zu Übergewicht, Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung. 

In dieser Themenwelt widmen wir uns dem Thema des Weltgesundheitstags 2016 - dem Diabetes - und stellen Ihnen viele interessante Produkte rund um die Erkennung und Behandlung der weit verbreiteten Stoffwechselkrankheit vor. 

 

Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, die zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel und daraus resultierenden Folgeerkrankungen führt. Man unterscheidet verschiedene Diabetes-Formen, am häufigsten tritt jedoch der sogenannte Typ-2-Diabetes auf, der unter anderem durch Bewegungsmangel, Übergewicht, zunehmendes Alter oder Vererbung begünstigt wird.

Typ-2-Diabetes wird in der Regel durch Zufall diagnostiziert, da Betroffene gerade in den ersten Jahren der Erkankung keinerlei Beschwerden haben. Erst nach einigen Jahren, wenn der Blutzuckerspiegel bereits ein sehr hohes Niveau errreicht hat, treten Beschwerden, wie z. B. häufiges Wasserlassen, starker Durst, gesteigerte Infektanfälligkeit oder verschlechterte Wundheilung auf. 

Der Nachweis einer Diabetes-Erkrankung erfolgt z. B. mit Hilfe eines oralen Glukosetoleranztests oder über die Bestimmung des HbA1c-Werts. 

Diabetes kann zwar behandelt, aber nicht geheilt werden. Die Behandlung richtet sich nach den individuellen Blutzuckerwerten und den Lebensumständen des Patienten. So reicht bei dem einen z. B. eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten und vermehrte Bewegung aus, während bei einem anderen Patienten die Gabe von Insulin notwendig ist. 

In dieser Themenwelt möchten wir Ihnen anlässlich des Weltgesundheitstags verschiedene interessante Produkte rund um das Thema Diabetes mellitus, seine Diagnose und Behandlung vorstellen. Hier finden Sie auch Produkte zum Nachweis von Folgeerkrankungen, wie z. B. der diabetischen Polyneuropathie. 

 
Insulinspritzen und -kanülen

Insulinspritzen und -kanülen

Für die Injektion von Insulin finden Sie bei uns spezielle Insulinkanülen, Insulinspritzen sowie Sicherheitsspritzen zur Vermeidung von Nadelstichverletzungen.

Blutzuckermessung

Die Blutzuckerwerte stets im Blick

Die regelmäßige Blutzuckermessung ist für eine gute Blutzuckereinstellung unerlässlich. Bei Praxisdienst finden Sie deswegen eine umfassende Auswahl präziser und leicht zu handhabender Blutzuckermessgeräte.

Blutzuckermessgeräte
Urinuntersuchung bei Diabetes

Urinuntersuchung bei Diabetes

Bei Menschen mit Diabetes sollte regelmäßig überprüft werden, ob eine Mikroalbuminurie vorliegt, um frühzeitig eine Nierenbeteiligung feststellen zu können.

Polyneuropathien frühzeitig erkennen

Polyneuropathien frühzeitig erkennen

Bei Praxisdienst finden Sie verschiedene diagnostische Instrumente zur Überprüfung von Temperatur-, Druck- und Vibrationsempfinden sowie zur Kontrolle von Achilles- und Kniesehnenreflex. 

Neurologisch-diagnostische Instrumente
Stechhilfen zur sanften Blutentnahme

Stechhilfen zur sanften Blutentnahme

Ob zur Messung an der Fingerbeere oder an alternativen Körperstellen, wie Ohrläppchen oder Daumenballen - bei Praxisdienst finden Sie Stechhilfen und passende Lanzetten für eine schnelle und schmerzarme Blutentnahme.

Stechhilfen und Einweg-Lanzetten