Tag der Zahngesundheit 2016

Am 25. September findet bereits zum 26. Mal der Tag der Zahngesundheit statt. Durch den 1991 ins Leben gerufenen Aktionstag rückt einmal im Jahr die Mundgesundheit ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Der diesjährige Tag der Zahngesundheit steht unter dem Motto "Gesund beginnt im Mund - Fakten gegen Mythen". Hierbei sollen die verschiedenen Mythen rund um Zähne und Mundpflege überprüft werden und deren Wahrheitsgehalt aufgezeigt werden.
Einige Mythen zur Zahngesundheit werden seit Generationen immer weiter gegeben, wie zum Beispiel:  "Die Milchzähne fallen sowieso aus, die muss man nicht besonders pflegen", "Schlechte Zähne sind erblich", "Jedes Kind kostet einen Zahn" und viele mehr.


Mythos hin oder her...um Zähne und Zahnfleisch dauerhaft zu erhalten, müssen sie gepflegt werden. Zur professionellen Reinigung und Pflege von Zahnfleisch, Zähnen, Prothesen oder KFO-Geräten haben wir Ihnen in dieser Themenwelt eine große Produktauswahl zu diesem Thema bereitgestellt.
  • Versicherter Versand & kostenfreie Retouren

  • Versandkostenfrei ab 100,00 €*

  • Expresslieferung oder zum Wunschtermin

  • Einfaches Leasing und Ratenzahlung

Anatomische Modelle

Anatomische Modelle

Besonders zur Mundhygieneunterweisung oder zur Erläuterung der Entstehung von Karies und Zahnfleischerkrankungen eignen sich die anatomischen Modelle von HeineScientific.

Zur Kategorie «Anatomische Modelle»
Alles für den Kinderzahnarzt

Produkte für den Kinderzahnarzt

Um die Behandlung der kleinen Patienten in der Zahnarztpraxis etwas angenehmer zu gestalten, finden Sie hier Produkte speziell für die Behandlung von Kindern.

Zahnreinigung

Rund um das Thema Zahnreinigung

Entdecken Sie unser umfangreiches Sortiment zum Thema Zahnreinigung. Von der Einmalzahnbürste bis zum Scaler finden Sie in hier hochwertige Produkte zu günstigen Preisen.

 

Kariesprophylaxe schon bei Kleinkindern

Karies ist ein länderübergreifendes Gesundheitsproblem, an dem weltweit 60 bis 90 Prozent aller Kinder und Jugendlichen erkranken (WHO, 2012). Auch in Deutschland haben zwischen 10 und 15 Prozent der Dreijährigen bereits Karies. Zuckerhaltige oder säurehaltige Getränke und Nahrung sowie unzureichende Mundhygiene sind die Risikofaktoren für die Entstehung von Karies. Daher sollten Eltern bereits frühzeitig über Maßnahmen zur Vorbeugung der Karies beraten werden.


Die Rolle des Kinderarztes

Gerade wenn es um Vorsorgeuntersuchungen und das frühzeitige Erkennen und Behandeln von Karies und Munderkrankungen geht, spielt der Kinderarzt eine wichtige Rolle. Dieser sieht das Kind in regelmäßigen Abständen, indem er die Früherkennungsunersuchungen durchführt. Im aktuellen Beschluss des Gemeinsamen Bundeausschusses (B-GA) und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) vom 18. Mai 2016 wurden sechs Frühverweise im Rahmen der Kindervorsorgeuntersuchungen vom Kinderarzt zum (Kinder-)Zahnarzt verankert. Dieser Beschluss betrifft Kinder vom 6. bis zum 64. Lebensmonat. So können die Zähne des Kindes bereits von Beginn an spielerisch angesehen werden. Die Anzahl der Zähne, Gesundheitszustand und beginnende Kieferanomalien, z. B. durch Schnuller oder Daumenlutschen, lassen sich so frühzeitig und stressfrei erkennen. Bei diesen ersten Zahnarztbesuchen können die Eltern auch auf Verbesserungen zur Mundhygiene und die richtige Putztechnik hingewiesen werden.
Außerdem bietet der Besuch die Möglichkeit zu einem ausführlichen Gespräch mit den Eltern. Der Zahnarzt oder die Prophylaxehelferin kann die Eltern zum Thema Kariesprophylaxe auf hilfreiche Verhaltensweisen z. B. zur Mundhygiene, zahngesunder Ernährung, Fluoridierung oder über spezielle Risikofaktoren aufklären.

Hotline +49 (0) 6502 9169-10  
Online Chat

Sprechen Sie uns an!
Wir sind

E-Mail schreiben

Wir antworten innerhalb eines Werktages.