Hartmann - ein Familienunternehmen mit Tradition

Im Juni 2018 feiert die Paul Hartmann AG ihr 200-jähriges Firmenjubiläum. Sie blickt dabei auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück. Alles begann im Jahre 1818 mit dem Firmengründer Ludwig von Hartmann, der in Heidenheim eine Baumwollspinnerei erwarb, welche sein Sohn Paul Hartmann sen. später zu einer Verbandstofffabrik umformte. Zusammen mit Sir Joseph Lister und Professor Victor von Bruns entwickelte er Verfahren zur Herstellung von Verbandwatte (1873) und antiseptischen Wundverbänden (1874). Den ersten Großauftrag erhielt das Unternehmen im Jahre 1883 vom Jakobsspital in Leipzig. 

Im Laufe der nächsten Jahre entwickelte die Paul Hartmann AG immer wieder neue, innovative Verbandstoffe zur Versorgung unterschiedlicher Wundarten und erschloss verschiedene, weitere Produktbereiche für sich, wie z. B. die Inkontinenzversorgung, die OP-Ausstattung mit Einmalartikeln oder die Point-of-Care-Diagnostik.

Die Paul Hartmann AG heute 

Im Jahr 2018 beschäftigt Hartmann ca. 10.000 Mitarbeiter in über 35 Ländern. Die Firmenzentrale hat noch immer ihren Sitz in Heidenheim - dem Ort an dem alles mit einer kleinen Baumwollspinnerei begann. Die fünf Haupt-Produktbereiche der Paul Hartmann AG sind heute: 

  • Wundversorgung
  • Desinfektion
  • Inkontinenzversorgung 
  • Diagnostik 
  • OP 


Das Ziel der Paul Hartmann AG ist es, das Gesundheitswesen mit innovativen, medizinischen Lösungen stetig zu verbessern. Die Verbesserung der Lebensqualität der von Krankheit und Verletzungen betroffenen Menschen liegt dem Unternehmen ebenso sehr am Herzen wie die Sicherheit und die Arbeitsbedingungen des medizinischen Personals. 

 

Die Leistungen der Paul Hartmann AG heute: 

  • Versorung von ca. 70 Mio Wundpatienten/Jahr mit modernen und konventionellen Verbandstoffen 
  • Ausstattung von ca. 1,2 Mio Menschen/Jahr mit Inkontinenzprodukten 
  • Infektionsschutz durch Sterillium Produkte bei 135 Millionen Menschen pro Jahr
  • Ca. 6,3 Mio sichere Eingriffe/Jahr durch optimale Lösungen für OP-Säle 
  • Befähigung von Millionen von Menschen ihre Gesundheit durch Selbsttests selbst in die Hand zu nehmen