Zeit für die Grippeimpfung

Es ist wieder soweit - der Winter ist da und mit ihm die Erkältungs- und Grippe-Zeit. Während man sich vor der harmloseren Erkältung nur schwer schützen kann, bietet die Grippe-Impfung einen guten Schutz vor der ernst zu nehmenden Virusgrippe. Im Herbst - zwischen September und November - ist die beste Zeit, um sich gegen die Grippe impfen zu lassen.

Da die Grippeimpfung nur vor den mit hoher Wahrscheinlichkeit in der aktuellen Saison relevanten Grippeviren schützt, aber keinen Schutz vor allen existenten Grippeviren bietet, ist es wichtig, trotzdem alle nötigen Hygienemaßnahmen zu ergreifen, um einer Ansteckung vorzubeugen. Gerade in den Gesundheitseinrichtungen ist die regelmäßige Desinfektion von Flächen und Händen also unerlässlich, um Personal und Patienten vor Infektionsübertragungen zu schützen. 

In dieser Themenwelt möchten wir Ihnen nicht nur wichtige Verbrauchsmaterialien rund um das Thema Grippe-Impfung vorstellen, sondern Ihnen auch Hygiene-Produkte und Desinfektionsmittel an die Hand geben, die Ihnen bei der Vermeidung von Infektionsübertragungen helfen können. 

Mit Praxisdienst sind Sie gut vorbereitet auf die Grippe- und Erkältungszeit!

Infografik - Influenza 2015/16 im Überblick

Besonderheit in der Grippesaison 2018/19

Im Gegensatz zu den letzten Jahren wird in der Grippesaison 2018/19 nun erstmals auch für gesetzlich versicherte Patienten ein 4-fach Influenza-Impfstoff verwendet. Die STIKO hat ihre Richtlinien hinsichtlich der Influenza-Impfung enstsprechend geändert und der G-BA hat diesen Empfehlungen zugestimmt. Diese Entscheidung wurde bereits im Frühjahr diesen Jahres getroffen, so dass die Impfstoff-Hersteller genügend Vorlauf hatten, um sich auf die Neuerung im Leistungskatalog der gesetztlichen Krankenkassen einzustellen. Mit Hilfe der quadrivalenten Influenza-Impfung, die einen deutlich umfassenderen Schutz bietet, hofft man, dass sich in der aktuellen Influenza-Saison deutlich weniger Menschen trotz erfolgter Impfung mit Influenza infizieren als in der vorangegangenen Saison. 


Infektionsübertragungen in Gesundheitseinrichtungen vermeiden

Neben der Einhaltung strikter Hygienemaßnahmen gehört die Grippeimpfung zu den sichersten Methoden, um sich vor einer Ansteckung mit der Virusgrippe zu schützen.

Besonders medizinischem Personal wird eine regelmäßige Grippeimpfung ausdrücklich empfohlen, da der direkte Kontakt mit an Grippe erkrankten Patienten das Risiko selbst an Grippe zu erkranken deutlich erhöht. Außerdem können Angestellte in Gesundheitseinrichtungen auch selbst ein Infektionsrisiko für die von ihnen betreuten Patienten sein.
Viele interessante Informationen rund um die Virusgrippe und die Grippeimpfung erhalten Sie im nebenstehenden Video.