Plötzlicher Herztod und Defibrillation

Der Plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jährlich sterben in der Bundesrepublik bis zu 100.000 Menschen an diesem kardialen Ereignis. Die Ursachen für den Plötzlichen Herztod sind vielfältig - sie reichen von einer bestehenden koronaren Herzkrankheit über die dilatative Kardiomyopathie bis hin zur Aortenstenose. Beim Plötzlichen Herztod kommt es in der Regel zu einem anhaltenden Kammerflimmern oder einer andauernden Kammertachykardie, welche dann zum Herzstillstand und somit zum Tod führt. 


Die effektivste Möglichkeit, diese gefährlichen Herzrhythmusstörungen zu beenden und wieder einen normalen Herzrhythmus herzustellen, ist die Abgabe eines Elektroschocks mit einem Defibrillator. Man unterscheidet mehrere Arten von Defibrillatoren - am bekanntesten sind der klassische, manuelle Defibrillator und der automatisierte, externe Defibrillator - kurz AED

 

Während der klassische Defibrillator nur von Kardiologen und geübten Ärzten verwendet werden kann, da die Ausübung des Schocks eigenverantwortlich anhand des EKGs erfolgt, eignet sich der AED auch für Ärzte, die sonst keine EKGs schreiben sowie für medizinisches Personal und sogar für medizinische Laien ohne jegliche Vorkenntnisse.


AED Lifeline Defibrillator

Der AED

Bei einem AED (automatisierter, externer Defibrillator) handelt es sich um ein medizinisches Gerät, das in der Lage ist, das EKG des Patienten so auszuwerten, dass es entscheiden kann, ob die Abgabe eines Defibrillationsschocks erforderlich ist oder nicht. Bei einem klassischen AED wird daraufhin die Schock-Taste freigegeben, die dann vom Ersthelfer gedrückt wird, um den Schock abzugeben. Viele AEDs sind zusätzlich mit einem Sprachmodul ausgestattet und können dem Ersthelfer dadurch Anweisungen geben, wie die Reanimation durchzuführen ist.

 

Da AEDs auch von medizinischen Laien eingesetzt werden können und sollen, sind AEDs in vielen öffentlichen Gebäuden, an Bahnhöfen, Flughäfen, in Schwimmbädern und in Turnhallen zu finden. Die Geräte sind bewusst so konzipiert, dass sie auch von Personen verwendet werden können, die noch nie einen AED in der Hand hatten. 

 

Der AED in der Arztpraxis 

Grundsätzlich gibt es keine Defibrillator-Pflicht für Arztpraxen. Ob ein Defibrillator oder ein AED in der Praxis vorgehalten wird, ist dem Arzt selbst überlassen. Allerdings könnte ein Patient oder seine Angehörigen eine Schadenersatzforderung stellen, sollte er in einer Arztpraxis aufgrund eines nicht vorhandenen AEDs im Falle eines plötzlichen Herztodes nicht richtig reanimiert werden können.

Ein AED sollte deswegen in allen Arztpraxen vorhanden sein, in denen entweder Risikopatienten behandelt werden oder in denen es auf Grund von gefahrerhöhenden Maßnahmen (z.B. Belastungs-EKG) zu kardialen Ereignissen kommen kann. Tritt in einer Arztpraxis ein Notfall auf, so ist der Arzt verpflichtet, dem Patienten Erste Hilfe zu leisten und eine Notfallbehandlung durchzuführen. Ein AED ist ein wichtiges Hilfsmittel bei der Reanimation und sollte deswegen in Griffnähe sein. Insbesondere angesichts der Tatsache, dass in 25% der Fälle, in denen ein Patient einen Kreislaufstillstand erleidet, ein defibrillationsbedürftiger Herzrhythmus vorliegt, der nur mit Hilfe eines AEDs oder Defibrillators zuverlässig beendet werden kann.


Die Defibtech AEDs - ideal für die Arztpraxis

Die AEDs von Defibtech bieten ein breites Spektrum an Funktionen und sind abgestimmt auf alle Anwender-Gruppen - vom medizinischen Laien bis hin zum Kardiologen. Wir möchten Ihnen die Vorteile der Defibtech AEDs vorstellen und Ihnen einen Überblick zum Einsatzspektrum der einzelnen Defibrillatoren geben.

Die Vorteile der Defibtech AEDs

  • Robustes Gehäuse bietet Schutz vor Schwallwasser und Staub 
  • Sichere Benutzerführung durch klare Sprachanweisungen 
  • Intuitive Bedienung
  • Metronom zur Vorgabe des Rhythmus der HLW
  • Hohe Betriebssicherheit durch automatische Selbsttests von Gerät und Elektroden
  • Hohe Sicherheit bei der Schockabgabe (Erkennungswahrscheinlichkeit 99%)
  • Kurze Ladezeit (maximal 6 Sekunden, je nach Modell)
  • 8 Jahre Garantie
  • FDA zertifiziert 

Die Defibrillatoren von Defibtech unterscheiden sich in ihren Funktionen und können dadurch unterschiedlichen Anwender-Gruppen zugeordnet werden. 

Lifeline AEDs für ungeübte Ersthelfer

Während der AED Lifeline AUTO z. B. vollkommen autark arbeitet, sobald die Elektroden vom Ersthelfer angebracht wurden, muss beim AED Lifeline (dem klassischen AED) der Defibrillationsschock vom Ersthelfer abgegeben werden, indem dieser auf den Auslöserknopf drückt. Für Ersthelfer, die ein Extra an Sicherheit benötigen, ist der AED VIEW besonders gut geeignet. Auf dem Video-Display dieses Defibrillators werden alle wichtigen Schritte der Reanimation angezeigt, so dass der Anwender im Zweifelsfall nicht nur die Positionierung der Elektroden, sondern auch die Haltung bei der Herzdruckmassage nachahmen kann.

Diese 3 AEDs sind besonders gut für die Reanimation und Defibrillation durch Laien geeignet und bieten sich für Arztpraxen an, in denen keine EKGs oder andere Untersuchungen zur Herz-Kreislauf-Diagnostik durchgeführt werden. So z. B. beim Augenarzt, beim Orthopäden, beim Dermatologen oder beim Gynäkologen. 

Profi-AEDs für Kardiologen und Internisten

Daneben bietet Defibtech noch den Lifeline ECG und den Lifeline PRO an. Der AED Lifeline ECG bietet dem Anwender die Option, sich den EKG-Rhythmus des Patienten anzeigen zu lassen - jedoch ohne die Möglichkeit einer eigenverantwortlichen Schock-Abgabe. 

Auch die EKG-Überwachung bei nicht akut gefährdeten Patienten mit Hilfe eines EKG-Kabels ist möglich. Bei Bedarf lässt sich der AED ECG umschalten, so dass er wie der Lifeline VIEW den Ersthelfer-Videomodus anzeigt. Der AED Lifeline ECG ist ein Kompromiss zwischen einem reinen Laiengerät und dem Profigerät Lifline PRO. 

Der AED Lifeline PRO ist so konzipiert, dass der Anwender den Elektroschock eigenverantwortlich in einer von ihm gewünschten Intensität abgeben kann. Selbstverständlich kann der AED auch im Sinne eines Laiengerätes verwendet werden, indem er die Schocktaste nur dann freigibt, wenn der Patient eine Defibrillation benötigt. Der Lifeline PRO ist ein Profi-Gerät mit besonders vielen Funktionen, das sich ideal für Kardiologen und für Hausärzte/Internisten eignet, die in ihrer Praxis regelmäßig EKGs schreiben und diese auch zuverlässig auswerten können.

 

In der folgenden Übersicht haben wir Ihnen die wichtigsten Daten zu den unterschiedlichen AEDs für die Arztpraxis übersichtlich zusammengestellt. 


AED Lifeline AUTO


AED Lifeline AUTO

AED-Art Vollautomatischer AED mit Sprachanweisungen
Besonderheiten Der Anwender muss den Schock nicht selbst abgeben - der AED führt alles vollautomatisch durch
Schockabgabe Automatisch nach Prüfung 
Zielgruppe Medizinische Laien und alle, die einen Handgriff weniger wünschen
Eignung Fachgruppe Alle Fachrichtungen

AED Lifeline


AED Lifeline 

AED-Art Manuell auslösbarer AED mit Sprachanweisungen
Besonderheiten Sprachanweisungen führen durch die Herz-Lungen-Wiederbelebung und den Defibrillationsvorgang
Schockabgabe Manuell nach Aufforderung
Zielgruppe Medizinische Laien, Krankenschwestern und -pfleger, MFAs, ZMFAs, Pflegekräfte
Eignung Fachgruppe Alle Fachrichtungen

AED Lifeline VIEW


AED Lifeline View

AED-Art Manueller AED mit Video-Modus und Sprachanweisungen
Besonderheiten Führt durch das Video-Display und durch Sprachansagen durch die Reanimation
Schockabgabe Manuell nach Aufforderung
Zielgruppe Medizinische Laien und Fachkräfte, die eine genauere Anleitung benötigen
Eignung Fachgruppe Alle Fachrichtungen

AED Lifeline PRO


AED Lifeline PRO

AED-Art Profi-AED mit EKG-Display und EKG-Patientenüberwachung 
Besonderheiten Eigenverantwortliche Schockabgabe (durch den Arzt), EKG-Darstellung und Umschaltung in den Video-Modus (Laien)
Schockabgabe Nach Aufforderung / eigenverantwortlich 
Zielgruppe Kardiologen, med. Fachkräfte und Laien (bei Umstellung in den Videomodus)
Eignung Fachgruppe Kardiologen, aber auch andere Fachrichtungen

Defibtech AEDs für die Arztpraxis

  • Lifeline AUTO AED

    Art.Nr.: 132136DE

    EAN: 4055091040929

    Verschiedene Ausführungen
    • Vollautomatischer, externer Defibrillator
    • Gibt den Defibrillationsschock bei Bedarf selbstständig ab
    • Mit Sprachmodul und Taktgeber für die HLW
    Ja/Nein
    Es können max. 4 Produkte miteinander verglichen werden.

    Bitte entfernen Sie ein anderes Produkt aus dem Vergleich, um dieses Produkt in den Produktvergleich aufnehmen zu können.

    Schnellansicht
    sofort lieferbar
  • AED Lifeline Defibrillator

    Art.Nr.: 132040DE

    EAN: 4055091040967

    Verschiedene Ausführungen
    • Robuster, stoßfester Defibrillator
    • Mit HLW-Unterstützung und automatischen Selbsttests
    • 7 Jahre Standby-Zeit
    Ja/Nein
    Es können max. 4 Produkte miteinander verglichen werden.

    Bitte entfernen Sie ein anderes Produkt aus dem Vergleich, um dieses Produkt in den Produktvergleich aufnehmen zu können.

    Schnellansicht
    sofort lieferbar
  • Lifeline ECG Defibrillator

    Art.Nr.: 132459DE

    Verschiedene Ausführungen
    • Halbautomatischer, externer Defibrillator
    • Mit EKG-Überwachungsmodus für Notfallpatienten
    • Auch bei Regen, Schnee und niedrigen Temperaturen einsetzbar
    Ja/Nein
    Es können max. 4 Produkte miteinander verglichen werden.

    Bitte entfernen Sie ein anderes Produkt aus dem Vergleich, um dieses Produkt in den Produktvergleich aufnehmen zu können.

    Schnellansicht
    sofort lieferbar
  • Lifeline PRO Defibrillator

    Art.Nr.: 131900DE

    Verschiedene Ausführungen
    • 4-in-1 Gerät für Profis und Laien
    • Robust, stoßsicher und schwallwasserfest
    • Tägliche, wöchentliche und monatliche Selbsttests
    Ja/Nein
    Es können max. 4 Produkte miteinander verglichen werden.

    Bitte entfernen Sie ein anderes Produkt aus dem Vergleich, um dieses Produkt in den Produktvergleich aufnehmen zu können.

    Schnellansicht
    Artikel ist im Zulauf, wir liefern schnellstmöglich.
  • AED LifeLine View Defibrillator

    Art.Nr.: 132041DE

    EAN: 04055091040974

    Verschiedene Ausführungen
    • AED mit interaktivem Display
    • Sprachanweisungen und Videos führen durch die Reanimation
    • HLW-Unterstützung und automatische Selbsttests
    Ja/Nein
    Es können max. 4 Produkte miteinander verglichen werden.

    Bitte entfernen Sie ein anderes Produkt aus dem Vergleich, um dieses Produkt in den Produktvergleich aufnehmen zu können.

    Schnellansicht
    Artikel ist im Zulauf, wir liefern schnellstmöglich.
  • AED Lifeline VIEW, zweisprachig

    Art.Nr.: 132795

    Verschiedene Ausführungen
    • Halbautomatisierter, externer Defibrillator
    • Zwischen 2 Sprachen umschaltbar
    • 8 Jahre Garantie
    Ja/Nein
    Es können max. 4 Produkte miteinander verglichen werden.

    Bitte entfernen Sie ein anderes Produkt aus dem Vergleich, um dieses Produkt in den Produktvergleich aufnehmen zu können.

    Schnellansicht
    Artikel ist im Zulauf, wir liefern schnellstmöglich.
 

Besonders wichtig: Die regelmäßige AED-Schulung

Wenn ein AED in der Praxis vorhanden ist, dann sollten im Notfall auch alle medizinischen Mitarbeiter damit umgehen können. Da bereits nach wenigen Monaten die in einer AED-Schulung erlangten Kenntnisse schon wieder vergessen werden, sollte das Praxispersonal regelmäßig eine Nachschulung im Umgang mit dem AED erhalten. 

 

Eine praktische und vorteilhafte Möglichkeit der AED-Schulung ist die Schulung innerhalb der Praxis mit Hilfe eines entsprechenden AED-Übungsgerätes. Dies ist besonders bei größeren Praxen, Gemeinschaftspraxen und Praxisgemeinschaften sowie in Krankenhäusern und Pflegeheimen durchaus sinnvoll. Die Übungsgeräte sind günstig und amortisieren sich bei einer größeren Anzahl an Mitarbeitern auch rasch. Der Übungs-AED ist nahezu identisch zu einem echten Defibrillator, kann allerdings keine Elektroschocks abgeben. Um den Übungseffekt zu verstärken, kann das Gerät verschiedene Notfall-Szenarien abspielen, bei denen der Ersthelfer jeweils unterschiedlich reagieren muss. Der Vorteil bei einem eigenen Übungs-AED liegt darin, dass neue Mitarbeiter sofort angelernt werden können, ohne lange auf eine externe Schulung warten zu müssen, bei der ggf. eine Mindest-Teilnehmerzahl erreicht werden muss.

 

Anwendungs-Videos für den AED Lifeline und Lifeline PRO