Untersuchungshandschuhe

Zum Index

Hochwertige Untersuchungshandschuhe

 

Die Anforderungen an Untersuchungshandschuhe sind ebenso vielseitig wie hoch. Besonders wichtig sind die Dehnbarkeit und die Reißfestigkeit, die dafür sorgen, dass die Handschuhe weder beim An- noch beim Ausziehen zerreißen. Abhängig vom Einsatzzweck und von eventuellen Allergien sind Untersuchungshandschuhe aus unterschiedlichen Materialien erhältlich. In den letzten Jahren hat sich der Einsatz puderfreier Handschuhe immer stärker durchgesetzt. Der Grund für diese Entwicklung ist in der Tatsache begründet, dass Latexproteine durch den Puder am Handschuh in die Luft gelangen und somit sowohl vom Träger als auch vom behandelten Patienten eingeatmet werden können. Dies kann zur Ausbildung einer Latexallergie führen und bei Latexallergikern einen Allergieschub auslösen. 

UntersuchungshandschuheHäufig taucht die Frage auf, weshalb puderfreie Untersuchungshandschuhe teurer sind als gepuderte. Der Grund hierfür ist im Produktionsprozess zu finden. Das Puder wird ausschließlich verwendet, um das Verkleben der Handschuhe zu verhindern. Die Produktion eines Untersuchungshandschuhes ohne Einsatz des Trennmittels Puder oder dessen nachträgliche Entfernung ist aufwändiger und entsprechend kostenintensiver.

Neben Latex werden aufgrund der beschriebenen Allergieproblematik zunehmend auch andere Materialien bei der Produktion von Untersuchungshandschuhen eingesetzt. Die bekanntesten und beliebtesten Materialien sind Vinyl und Nitril. Die Produkteigenschaften eines Handschuhes aus Nitril sind nahezu identisch mit denen von Latexhandschuhen. Da mittlerweile auch die Produktionskosten für Nitrilhandschuhe deutlich gesunken sind, können Untersuchungshandschuhe aus Nitril heute ebenso günstig bezogen werden wie Latexhandschuhe.

In Bereichen, in denen die Elastizität keine so starke Rolle spielt, sind Handschuhe aus Vinyl eine echte Alternative. Sie bieten ein gutes Tastempfinden und werden auch vom Patienten in der Regel als angenehmer empfunden als Untersuchungshandschuhe aus Latex oder Nitril.

Unabhängig vom Material spielen bei Untersuchungshandschuhen natürlich die Passform, die Reißfestigkeit und die Dichte eine große Rolle. Die Anforderungen an diese Parameter werden in der Europanorm EN 455 klar geregelt. Entsprechen die Untersuchungshandschuhe diesen Anforderungen, darf die Verpackung das CE-Zeichen tragen.