Peak-Flow-Meter

Zum Index

Asthma Management mit dem Peak-Flow-Meter

 

Peak-Flow-MeterViele Patienten leiden unter Asthma bronchiale, einer Lungenerkrankung, die sich vor allem in Zuständen von Atemnot äußert und auch zu Hustenanfällen führen kann. Das Asthma bronchiale lässt sich medikamentös behandeln. Um die Therapie besser abstimmen zu können, ist aber eine Selbstbeobachtung des Patienten sehr sinnvoll. Hierfür gibt es das Peak-Flow-Meter. Bei diesem Gerät handelt es sich um ein Hilfsmittel, mit dem der Peak-Flow bestimmt werden kann. Unter Peak-Flow versteht man die Geschwindigkeit, mit der der Patient Luft aus der Lunge herausatmen kann. 

Das Peak-Flow-Meter kann diesen Wert einfach und schnell bestimmen. Das Gerät ist kostengünstig und wiederverwendbar. Die besseren Peak-Flow-Meter haben ein Ampelsystem, an dem der Patient leicht ablesen kann, ob sich der gemessene Wert in einem tolierbaren Bereich befindet oder nicht. 

Besonders in Notsituationen macht das Peak-Flow-Meter für den Patienten durchaus Sinn, da er innerhalb von wenigen Sekunden durch die Peak-Flow-Messung abschätzen kann, ob es notwendig ist, auf das Notfallmedikament zurückzugreifen.