Ophthalmoskop

Zum Index

Das Ophthalmoskop: Win wichtiges diagnostisches Instrument

 

OphthalmoskopEin Ophthalmoskop, oder auch Augenspiegel, ist ein diagnostisches Instrument, das verwendet wird, um den Augenhintergrund zu untersuchen. Das Ophthalmoskop wird dabei zwischen das Auge des Patienten und das Auge des Arztes gebracht. Mit Hilfe von Spiegeln wird das Licht des Ophthalmoskopes so in das Auge des Patienten geleitet, dass es den Augenhintergrund erhellt, den Arzt aber nicht blendet. Dieser kann nun mit dem Ophthalmoskop durch die Pupille des Patienten dessen Augenhintergrund vergrößert betrachten. Bei der Betrachtung des Augenhintergrundes kann der Arzt, je nach Ophthalmoskop, zwischen verschiedenen Linsen wählen. Die Untersuchung mit einem Ophthalmoskop ist für den Patienten nicht schmerzhaft, aufgrund des geringen Abstandes zwischen Untersuchendem und Untersuchtem aber gegebenenfalls unangenehm. Mit einem Ophthalmoskop können Netzhaut, Aderhaut, Sehnervenkopf (Papille) und die versorgenden Blutgefäße des Auges beurteilt werden.


Bei Praxisdienst finden Sie eine große Auswahl verschiedener Ophthalmoskope namhafter Hersteller in unterschiedlichen Preisklassen. Die Ophthalmoskope unterscheiden sich z.B. in Blenden-Anzahl, Art der Lichtquelle und Größe des Untersuchungsfeldes. Bei Praxisdienst erhalten Sie z.B. auch das PanOptic, dass durch seinen innovativen Aufbau den Untersuchungsabstand zwischen Arzt und Patient vergrößert und somit die Untersuchung für den Patienten wesentlich angenehmer macht.