Notfallkoffer

Zum Index

Ein gut ausgestatteter Notfallkoffer kann Leben retten

 

NotfallkofferNotfallkoffer gibt es in unzähligen Varianten und Ausstattungen. Grundlegend unterscheiden wir nach Einsatzort und Einsatzzweck.

Ein Notfallkoffer, der überwiegend stationär eingesetzt wird (z.B. in Arztpraxen oder in Öffentlichen Einrichtungen), sollte über eine Wandhalterung verfügen und farblich auffällig markiert sein. Eigenschaften wie Bruchsicherheit oder Gewicht spielen hier nur eine untergeordnete Rolle. Dieser Notfallkoffer wird häufig sehr umfangreich aber wenig spezialisiert ausgestattet sein.

Im Gegensatz dazu muss ein Notfallkoffer, der für den Außeneinsatz bestimmt ist, besonders wasserdicht und robust sein und auch größere Schläge und Stöße unbeschadet überstehen. Notfallkoffer für den mobilen Einsatz sind häufig aus Aluminium gefertigt, um das Gewicht zu vermindern. Eine Alternative zum Notfallkoffer bieten Notfallrucksäcke oder Notfall-Trolleys bzw. eine Kombination von beidem. Ein Notfallrucksack kann bei Einsätzen in schwierigem Gelände oder überall dort, wo freie Hände benötigt werden, von Vorteil sein.

Abhängig von dem gewünschten Einsatzprofil erhalten Sie bei uns unterschiedlichste Standard-Konfigurationen wie z.B. für den Bereich Beatmung, Sauerstoff, ACD-CPR, Absaugung, Intubation usw. Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit den Notfallkoffer leer zu erwerben und entsprechend den eigenen, individuellen Anforderungen selbst zu bestücken.