Liegenabdeckung und Ärztekrepp

Zum Index

Liegenabdeckung / Ärztekrepp schützt die Untersuchungsliege

 

Liegenabdeckungen, Ärztekrepp oder Arztrollen, Bezeichnungen gibt es viele, doch der Artikel ist immer der gleiche. Die Liegenabdeckung ist ein Papierprodukt von der Rolle, das über die Untersuchungsliege gezogen und nach jedem Patienten gewechselt wird. Liegenabdeckung besteht in der Regel aus Tissue oder Recyling-Material und ist zur besseren Stabilität und Saugfähigkeit geleimt. 

LiegenabdeckungDa das Größenangebot an Untersuchungsliegen groß ist, wird auch das Ärztekrepp in vielen verschiedenen Abmessungen angeboten. Die Liegenabdeckung ist in regelmäßigen Abständen perforiert, so dass einzelne Abschnitte von Hand problemlos abgerissen werden können. 

Liegenabdeckungen schützen vor allem die Untersuchungsliege vor mechanischer Abnutzung und vor Kontamination durch direkten Patientenkontakt. Dadurch wird der Bezug geschont und muss seltener desinfiziert werden. Für den Patienten ist das Liegen auf der Untersuchungsliege angenehmer, wenn er nicht direkt auf dem kühlen Bezug, sondern auf der weichen Liegenabdeckung liegt.

Gerade bei Verbandwechseln oder dem Anlegen von Infusionen ist die Liegenabdeckung ein gutes Hilfsmittel, da benutztes Verbandmaterial auf ihr abgelegt und Flüssigkeit, die bei der Infusion danebenläuft, von ihr aufgefangen werden kann. 

Liegenabdeckungen können in einer speziellen Halterung direkt an der Untersuchungsliege befestigt werden.