Augenspülung

Zum Index

Augenspülung - schnelle Hilfe für das Auge

 

Augenspülstation Das Auge ist eines der wichtigsten Sinnesorgane und sollte deswegen besonders geschützt werden. Allerdings ist das Auge auch besonders empfindlich und schon kleine Fremdkörper, wie z.B. Späne oder Schmutzpartikel, können zu ernsthaften Verletzungen führen. Die schonendste und sicherste Möglichkeit, Fremdköper aus dem Auge zu entfernen, ist sie herauszuspülen. Durch einen sanften, kontinuierlichen Spülstrahl lassen sich Fremdkörper auf sanfte Weise entfernen.

Zur Durchführung der Augenspülung stehen spezielle Augenspülflaschen zur Verfügung. Diese sind mit einem Aufsatz versehen, der eine kontinuierliche und flächendeckende Spülung des Auges ermöglicht. 

Man unterscheidet 2 Formen der Augenverletzung - die Verletzung durch Fremdkörper und die Verletzung durch Chemikalien (Säuren oder Basen). 

Spülung des AugesBei Verletzungen, die durch Fremdkörper bedingt sind, liegt der Fokus auf der Ausschwemmung des Fremdkörpers - es sind keine zusätzlichen Wirkstoffe notwendig. Die Augenspülung, die in solchen Fällen verwendet wird ist eine sterile Natriumchloridlösung. 

Bei chemikalienbedingten Verletzungen hingegen ist es das Wichtigste, die Säure bzw. die Base so schnell wie möglich zu neutralisieren. Hierfür werden sterile Lösungen verwendet, die eine puffernde Wirkung besitzen. Die Verdünnung und Neutralisierung der Chemikalien sollte so schnell wie möglich erfolgen, um den Schaden am Auge so gering wie möglich zu halten. Deswegen ist es besonders wichtig, dass die Augenspülung in wenigen Sekunden griffbereit ist. Zu diesem Zweck bietet sich die Einrichtung einer Augenspülstation mit Hinweisschildern und Piktogrammen zur korrekten Anwendung an.